Nov 082011
 

In einer Pressemitteilung vom 3. November berichtet der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.  (Bitkom), dass es in Deutschland in diesem Jahr bereits ein Plus von 1,2 Millionen Breitbandanschlüssen gibt. Die eine Hälfte der Neuanschlüsse wurden mit DSL-Technologie geschaffen, die andere über TV-Kabelanschlüsse. Der Marktanteil von TV-Kabelanschlüssen stiegt so innerhalb von zwei Jahren von 7% auf 11%.

Bis Ende 2011 rechnet die Bitkom mit insgesamt 28 Millionen kabelgebundenen Breitbandanschlüssen. Aber auch mobilen Technologien wird eine rosige Zukunft vorausgesagt. Durch die Entwicklung und Verbreitung von LTE (Long Term Evolution) sollen bis 2014  75% aller Haushalte einen Internetzugang von 50.000 kBit/s  haben.

Die vollständige Pressmitteilung ist hier zu finden.

Nov 072011
 

Wegen eines schwerwiegenden Betrugsverdachts kündigte die Deutsche Telekom AG (DTAG) die Zusammenarbeit mit der Drillisch AG auf. So war in einer Pressemitteilung des Konzerns zu lesen, die heute veröffentlicht wurde. Die Drillisch-Tochter simply soll zehntausende Mobilfunkverträge aktiviert haben, ohne dass wirkliche Kundenbeziehungen geherrscht hätten.

Diese Nachricht wird den einen oder anderen simply-Kunden ein wenig verunsichern, so werden die Gespräche doch über das Mobilfunknetz der DTAG geroutet. Die DTAG beruhigt aber an dieser Stelle:

Für Kunden der Drillisch AG und ihrer Tochterunternehmen, die das Telekom-Netz nutzen, ergeben sich keine Auswirkungen. Die Telekom wird die Netzleistungen weiterhin erbringen.

Drillisch ist hier offenbar nur eine von mehreren Unternehmen, zu denen die DTAG die Zusammenarbeit in den letzten Jahren aufgekündigt hat. Die DTAG erklärt hierzu:

Die Telekom hat sich in den vergangenen Jahren konsequent von Partnern getrennt, die sich unlauter Vertriebsprovisionen verschafft oder Kundendaten verkauft haben. Der Konzern nimmt hierfür Nachteile in Kauf, da Wettbewerber weiterhin mit diesen Partnern zusammenarbeiten.

Bleibt zu hoffen, dass man seitens der DTAG diese hohen Maßstäbe auch an die von ihnen eingesetzten Call-Centern und Vertriebspartner anlegt.

simply gibt zu Halloween Süßes!

 Handy  Kommentare deaktiviert
Nov 072011
 
simply (Mobil-Discounter)

  • D-Netz (Telekom)
  • Aktion: AKTION
  • Zeitraum: ZEITRAUM
  Anlässlich Halloween gibt der Mobilfunkdiscounter gleich drei Boni auf die Hand:

  • € 45,- als Aktionsguthaben
  • € 15,- bei Rufnummernmitnahme
  • € 5,- Startguthaben

Insgesmant lassen sich also bis zu € 65,- sparen!

Auch hier gilt natürlich weiterhin:

  • € 0,08 pro Gesprächsminute /SMS
  • keine Vertragsbindung
  • keine Grundgebühr

Das simply clever Startpaket gibt es für € 4,95.

Nov 072011
 
1&1 (All Net Flat]

  • D-Netz (Vodafone)
Eine der günstigsten Komplett-Flats bietet derzeit aus meiner Sicht 1&1 mit seiner All-Net-Flat. Enhalten sind hier:

  • kostenfreie Telefonate ins Fest- und Mobilfunknetz
  • kostenloses Surfen mit bi zu 7.200 kBit/s (Downstream auf GPRS ab 500MB)

Wer Zweifel bei der 500MB-Kapazität hat, so reichen diese erfahrungsgemäß für den Normalnutzer vollkommen aus.

Die Flatrate schlägt mir € 29,99 (mit eigenem Handy und 24-monatiger Laufzeit) bzw. € 39,99 (ohne Laufzeit bzw. Smartphone) zu buche.

Nov 072011
 
Logo_120x60_gif_aktiv Tele2 – Web & Fon

  • D-Netz (Vodafone)
 
Wirklich neu ist die Idee vom Mobilfunk als DSL-Alternative nicht. Doch der schwedische Anbieter Tele2 mit deutschem, Sitz in Düsseldorf, versucht nun mit drei neuen Paketangeboten, den Markt zu erobern (siehe unten).

Funk statt DSL hat seine Vor- und Nacheile, die man gut abwägen sollte: Wirkliche Flatrates gibt es kaum – und wenn, dann nur mit einer Drosselung der Geschwindigkeit ab einem bestimmten Transfervolumen. Für den normalen Heimgebrauch taugt das allemal, jedoch sollte man auch im Hinterkopf behalten, dass mit den gestiegenen Internt-Geschwindigkeiten der letzten Jahre auch die Transfergröße zugenommen hat. Selbst normale Word-Dokumente sind zwischenzeitlich noch um ein Vielfaches größer als vor wenigen Jahren. Selbst kleinere solche Dateien oder auch Fotos erreichen schnell Größen von einem oder mehreren Megabyte. Insofern sind solche Inklusivvolumen (egal ob durch Tele2 oder anderen Providern angeboten) durchaus mit Vorsicht zu genießen.

So würde ich im städtischen Raum von solchen Angeboten eher abraten und mich auf DSL mit WLAN verlassen. Auf dem Land hingegen können solche Mobilfunklternativen durchaus einen Gedanken wert sein. Im Folgenden die drei Web&Fon-Pakete von Tele2 im Überblick:

  Web & Fon Klassik Web & Fon Komfort Web & Fon Premium
Monatl. Kosten(1) 19,95€ 24,95€ 27,95€
Internet Zugang
Internet Inklusivvolumen 500 MB 1 GB 10 GB
Download- geschwindigkeit(1) Bis zu 7,2 Mbit/s Bis zu 7,2 Mbit/s Bis zu 7,2 Mbit/s
Telefonanschluss
Festnetz-Telefonie (Deutschland)(1) Ab 1ct/Minute Flatrate Flatrate
Tele2 Box (Nutzung) 0 € 0 € 0 €
Einrichtungskosten 0 € 0 € 0 €
Mindestlaufzeit 24 Monate 24 Monate 24 Monate
  weitere Informationen weitere Informationen weitere Informationen

 

1) Tele2 Web&Fon ist in vielen Anschlussbereichen verfügbar und setzt den Einsatz spezifischer Hardware voraus. Tele2 stellt die Tele2-Box für die Dauer der Vertragsbeziehung zur Verfügung. Hardware bleibt Eigentum von Tele2. Vertragslaufzeit 24 Monate, automatische Verlängerung 12 Monate, Kündigungsfrist 2 Monate zum Vertragsende. Tele2 Web&Fon wird über Mobilfunktechnik realisiert. Es steht ein Sprachkanal zur Verfügung. Auch bei Gesprächen in das gleiche Ortsnetz ist die Ortsnetzvorwahl vor der jeweiligen Rufnummer zu wählen. Call-by-Call, Internet-by-Call oder Pre-Selection sowie Anschluss eines Telefaxgerätes nicht möglich. Im Service Web&Fon Komfort sowie Premium sind Minutenpreise für Gespräche in das deutsche Festnetz (Orts- und Fernbereich) in der Grundgebühr enthalten. Sonderrufnummern sowie Datenverbindungen sind von der kostenfreien Nutzung nicht umfasst. Gleiches gilt für Ortsnetzrufnummern, über die Dienste angeboten werden, die üblicherweise über Sonderrufnummern abgewickelt werden (Chatrooms, Dienste mit einer gewinnbeteiligung des Kunden u.ä.). Ebenfalls im Service enthalten: Internetzugang mit monatl. Datenvolumen (Web&Fon Klassik 500 MB, Komfort 1 GB oder Premium Flatrate; Datenvolumen gilt für Up-&Download). Danach Abrechnung je verbrauchter Dateneinheit. Downloadgeschwindigkeit bis zu 3,6 Mbit/s und in ausgewählten Bereichen 7,2 Mbit/s bei einem mtl. Datenvolumen (download/upload) von maximal 10 GB, danach 64 kbit/s. Verbrauch wird am Ende jeder Datenverbindung, mindestens stündlich auf nächsten vollen Datenblock gerundet. Monatliche Kosten: Tele2 Web&Fon Klassik 19,95 €, Komfort 24,95 € und Premium 27,95 €; Hardware einmalig 0,00 €, Versandkosten Hardware 9,95 €, Preise inkl. MwSt. Es gelten die Allg. Geschäftsbedingungen Tele2 Anschluss sowie die Leistungsbeschreibung Tele2 Web&Fon. Weitere Preisinformationen finden Sie unter www.tele2.de oder rufen Sie diese telefonisch bei unserem Kundenservice ab. Preisliste gültig ab 01.10.2011.

Ob und wie die Web & Fon-Pakete an Ihrem Wohnort zur Verfügung stehen, kann über den Verfügbarkeitscheck von Tele2 abgefragt werden.

Nov 072011
 

Liebe Leser,

Es gibt nun wirklich genug Portale im Internet, die die verschiedenen Internet- und Telefonanbieter miteinander vergleichen. Warum kommt nun also der Herr Kimmerle daher und meint einen Blog zu Thema betreiben zu müssen?

Wer weiß was er will und wirklich nur eine letztliche Basis zur persönlichen Entscheidung braucht, der ist bei Teltarif und Verivox sicherlich gut aufgehoben. Den Anspruch auf einen nahezu kompletten Tarifvergleich habe ich auch gar nicht. Für meinen ganz persönlichen Geschmack wird man bei den beiden Portalen zwischenzeitlich von Informationen ohnehin förmlich erschlagen.

Es sind eher die vielen kleinen Fragen und Missverständnisse von Privatkunden und Kleinunternehmern, die im Zuge meiner Beratungstätigkeit immer wieder auftauchen, die ich im Rahmen meines Telefon-Spezi-Blogs behandeln möchte. Natürlich gibt es auch den einen oder anderen individuellen Tariftipp sowie den Hinweis auf aktuelle Aktionen der Anbieter im Bereich Telekommunikation und Internet.

Frank Kimmerle im November 2011
www.kimmerle-cc.com

Twitter links powered by Tweet This v1.8.3, a WordPress plugin for Twitter.